Zulassungszahlen von Elektroautos: Volkswagen überholt Tesla


Das Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlicht jeden Monat seine Neuzulassungsstatistik. Diese verrät unter anderem, wie viele Elektroautos in dem jeweiligen Monat angemeldet wurden. Das ist jedoch bei weitem nicht alles, was man aus der den amtlichen Zahlen herauslesen kann.

Anhand der KBA-Neuzulassungsstatistik lässt sich beispielsweise erkennen, wie hoch der Marktanteil von Elektroautos bei den neuangemeldeten Fahrzeugen ist. Im April 2020 waren das beispielsweise 3,8 Prozent. In absoluten Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass im April 2020 insgesamt 4.635 vollelektrische Autos angemeldet wurden. Das ist etwas weniger als im April des Vorjahres, damals wurden 4.768 neue Elektroautos registriert.

Spannend ist, welches Fahrzeug die Statistik im April 2020 anführt. Die drei am häufigsten neu angemeldeten Elektroautos sind:

  • VW e-Golf mit 738 Zulassungen,
  • Renault ZOE mit 627 Erstzulassungen,
  • Tesla Model 3 mit 519 Neuzulassungen.

Im Monat davor, im März 2020, führte ebenfalls das Trio aus Tesla Model 3, der VW e-Golf und der Renault Zoe, allerdings in anderer Reihenfolge:

  • Tesla Model 3 mit 2.034 Neuzulassungen,
  • Volkswagen e-Golf mit 1.524 Zulassugnen,
  • Renault ZOE mit 945 Erstzulassungen.

Betrachtet man das gesamte bisherige Jahr 2020 (Januar bis April 2020), steht Volkswagen auch als Marke unangefochten an der Spitze der neu zugelassenen Elektroautos. Und nicht nur das, VW toppt Tesla mit 3.255 mehr verkauften Fahrzeugen:

  • VW (e-Golf, e-up!) mit 6.980 Neuzulassungen,
  • Renault (ZOE) mit 4.722 neu registrierten Fahrzeugen,
  • Tesla (Model 3, Model S) mit 3.725 Erstzulassungen.


Neuzulassungen von Elektroautos im April 2020

Der VW e-Golf kann seit April nicht mehr ab Werk bestellt werden, weil er Platz für den bald erscheinenden VW ID.3 macht. Unsere Volkswagen Vertriebspartner Emil Frey Autohaus Kath sowie Emil Frey Autozentrum Leypoldt stehen Ihnen für Fragen rund um elektrische Volkswagen gern zur Verfügung.

(15.06.2020)