Jaguar I-Pace: Test & Vorstellung eines der schnellsten Elektrofahrzeuge - Desgin

Man hört ihn zwar kaum aber übersehen kann man ihn nicht, denn der Jaguar I-Pace ist ein echter Hingucker! Optisch hat der i-Pace seinen ganz eigenen Stil. Wie bei Jaguar üblich sieht er sehr sportlich aus, hat aber für die bessere Aerodnamik weiche Linien und Kanten sowie versenkbare Türgriffe, die sehr edel verarbeitet sind. Die 20 Zoll Felgen machen die Optik komplett und das ElektroSUV von Jaguar kann sich sehen lassen.

Stromverbrauch (kombiniert): 24,8-22 kWh/100 km, CO2-Emissionen: 0 g/km, Effizienzklasse: A+


Die Leistungsfähigkeit des Elektros spiegelt das sportliche Design hier im Innenraum wieder. Das beginnt schon bei den in unserer Ausstattung vorhandenen Performance-Sitzen. Diese wurden speziell für Sportwagen konstruiert, sie sind sehr hochwertig verarbeitet und bieten einen verbesserten Seitenhalt. Außerdem wie für ein SUV üblich, die hohe Sitzposition und das Herzstück des Innenraums, die „fließende“ Mittelkonsole. Die vermittelt mir ein großzügiges Raumgefühl, da sie in der Luft zu schweben scheint. Den klassischen Wählhebel gibt es auch in diesem Elektro nicht mehr, die Schaltstufen D,N und R sind hier nun höher gestellt und dezent in die Mittelkonsole eingebaut, das ganze funktioniert ohne eine mechanische Verbindung und nennt sich „Shift-By-Wire“.

Das Touchdisplay misst 12 Zoll und performt einwandfrei. Mein Smartphone kann ich hier über AppleCarPlay und Android Auto verbinden, außerdem auch möglich ein 4G Wifi-Hotspot über den SIM Kartenslot. So kann ich meinen Fahrgästen WLAN anbieten und bin ich auch ohne Smartphone immer aktuell informiert und habe Zugriff auf meine Musik wie z.B. Spotify. Das Interieur überzeugt mich und Jaguar hat es geschafft auch im Design ein Elektrofahrzeug der Zukunft zu bauen.