BMW i3: Test & Vorstellung des Elektroflitzers - Interieur

Der BMW i3 überzeugt auf voller Linie mit seinem Interieur. Im Gegensatz zu anderen Elektrofahrzeugen wirkt der i3 sehr futuristisch. Hier erfahren Sie mehr über das Interieur.

Fahrzeug: BMW i3 (120Ah), Stromverbrauch (kombiniert): 13,1 kWh/100 km, CO2-Emissionen: 0 g/km, Effizienzklasse: A+


Der BMW i3 macht einiges anders im Gegensatz zu anderen Elektrofahrzeugen. Der Wählhebel befindet sich am Lenkrad, ist leicht zu bedienen und sieht hochwertig aus. Auffällig ist direkt der fehlende Mitteltunnel. Auf den hat BMW fast komplett verzichtet, sodass hier vorne ein freier Raum entsteht.

Die Handbremse sowie ein Getränkehalter und ein paar Bedienfunktionen für das Infotainmentsystem sind hiergeblieben, die Knöpfe für die Klima- und das Infotainmentsystem sind aber hochgewandert und liegen oben am Armaturenbrett. Durch die fehlende Mittelkonsole haben wir extrem viel Platz und Beinfreiheit im Innenraum.

Das bekannte Infotainmentsystem mit dem i-Drive Bedienregler bleibt. Auch hier haben wir die Möglichkeit über die einzelnen Taster (Zahlen 1 bis 8) im Armaturenbrett unsere persönlichen Kurzbefehle einzustellen. So kann ich ganz einfach auf die 1 einen Radiosender legen, auf die 2 die Navigation nach Hause und auf die drei meine Lieblingsplaylist beispielsweise auf Spotify.